FAQ

Du hast Fragen? Hier gibt's die Antworten dazu.

Lehrer*innen

Testungen

Jede Schule hat per Mail einen Schul-Eigenen Zugang, den der/die Talente-Check-Koordinator*in oder der/die Direktor*in verwaltet. Über diese Schulzugänge können dann einzelne Lehrerzugänge angelegt werden. 

Jede Schule hat per Mail einen Schul-Eigenen Zugang, den der/die Talente-Check-Koordinator*in oder der/die Direktor*in verwaltet. Über diese Schulzugänge können dann einzelne Lehrerzugänge angelegt werden. 

Beim Leistungsprofil sehen die Schüler*innen ihre eigene Leistung inkl. Vertrauensintervall. Beim Vergleichsprofil sehen Schüler*innen auch noch den Durchschnittswert (roter Strich).

Wir verwenden generell das Leistungsprofil.

kljhighjhg

BBK-Check: Logisches Denken = 52%, Merkfähigkeit = 63%, Organisationstalent = 54%, Form- und Raumgefühl = 47%, Technisches Grundverständnis = 55%
DEM-A-Check:  derzeit ab 50% = Stärke
MDE-Check (optional): Mathe = 400, Deutsch = 400, Englisch = 470

BBK-Check: Der Test muss neu gemacht werden. Bei Fragen können Sie sich per Mail oder Telefon an service@talente-check.info oder 05572/ 31717 -0 wenden

DEM-A-Check: Wie beim BBK-Check.

MDE-Check (optional): Mit dem Override – Schlüssel (steht auf dem Login-Blatt) kann in den bereits begonnenen Check wieder eingestiegen werden.

Für Lehrpersonen sind die BBK-Check-Ergebnisse 30 Tage lang einsehbar. Danach werden sie gelöscht. Ist dies der Fall, wenden Sie sich an service@talentecheck.info oder 05572/31717-0

BBK-Check: mit dem Schul- bzw. Lehrer*innen Zugang sind die Ergebnisse einen Monat lang einsehbar

DEM-A-Check: mit dem Schul- bzw. Lehrer*innen Zugang sind die Ergebnisse einen Monat lang einsehbar

MDE-Check: Die Ergebnisse des MDE-Check sind für 5 Jahre einsehbar, danach werden sie gelöscht

BBK-Check: Für Schüler/innen mit besonderen Bedürfnissen gibt’s die “Lang”- Variante. Dh der/die Schüler*in bekommt dieselben Fragen, hat aber für deren Beantwortung doppelt so viel Zeit zur Verfügung.

DEM-A-Check: Für Schüler*innen mit besonderen Bedürfnissen gibt’s die “Lang”- Variante. Dh der/die Schüler*in bekommt dieselben Fragen, hat aber für deren Beantwortung doppelt so viel Zeit zur Verfügung.

MDE-Check (optional): Nein. Hier soll die Lehrperson im Einzelfall entscheiden, ob eine Teilnahme bei M und/oder E und/oder D sinnvoll ist.

Diese ist für Schüler*innen mit besonderen Bedürfnissen gedacht. Das heißt, der/die Schüler*in bekommt dieselben Fragen wie alle anderen, hat aber für deren Beantwortung doppelt so viel Zeit zur Verfügung.

Jede Schule hat per Mail einen Schul-Eigenen Zugang, den der/die Talente-Check-Koordinator*in oder der/die Direktor*in verwaltet. Über diese Schulzugänge können dann einzelne Lehrerzugänge angelegt werden. 

Jede Schule hat per Mail einen Schul-Eigenen Zugang, den der/die Talente-Check-Koordinator*in oder der/die Direktor*in verwaltet. Über diese Schulzugänge können dann einzelne Lehrerzugänge angelegt werden. 

Beim Leistungsprofil sehen die Schüler*innen ihre eigene Leistung inkl. Vertrauensintervall. Beim Vergleichsprofil sehen Schüler*innen auch noch den Durchschnittswert (roter Strich).

Wir verwenden generell das Leistungsprofil.

kljhighjhg

BBK-Check: Logisches Denken = 52%, Merkfähigkeit = 63%, Organisationstalent = 54%, Form- und Raumgefühl = 47%, Technisches Grundverständnis = 55%
DEM-A-Check:  derzeit ab 50% = Stärke
MDE-Check (optional): Mathe = 400, Deutsch = 400, Englisch = 470

BBK-Check: Der Test muss neu gemacht werden. Bei Fragen können Sie sich per Mail oder Telefon an service@talente-check.info oder 05572/ 31717 -0 wenden

DEM-A-Check:

MDE-Check (optional): Mit dem Override – Schlüssel (steht auf dem Login-Blatt) kann in den bereits begonnenen Check wieder eingestiegen werden.

Für Lehrpersonen sind die BBK-Check-Ergebnisse einen Monat lang einsehbar. Danach werden sie gelöscht. Ist dies der Fall, wenden Sie sich an service@talentecheck.info oder 05572/31717-0

BBK-Check: mit dem Schul- bzw. Lehrer*innen Zugang sind die Ergebnisse 30 Tage lang einsehbar

DEM-A-Check: mit dem Schul- bzw. Lehrer*innen Zugang sind die Ergebnisse 30 Tage lang einsehbar

MDE-Check: Die Ergebnisse des MDE-Check sind für 5 Jahre einsehbar, danach werden sie gelöscht

BBK-Check: Für Schüler/innen mit besonderen Bedürfnissen gibt’s die “Lang”- Variante. Dh der/die Schüler*in bekommt dieselben Fragen, hat aber für deren Beantwortung doppelt so viel Zeit zur Verfügung.

DEM-A-Check: Für Schüler*innen mit besonderen Bedürfnissen gibt’s die “Lang”- Variante. Dh der/die Schüler*in bekommt dieselben Fragen, hat aber für deren Beantwortung doppelt so viel Zeit zur Verfügung.

MDE-Check (optional): Nein. Hier soll die Lehrperson im Einzelfall entscheiden, ob eine Teilnahme bei M und/oder E und/oder D sinnvoll ist.

Diese ist für Schüler*innen mit besonderen Bedürfnissen gedacht. Das heißt, der/die Schüler*in bekommt dieselben Fragen wie alle anderen, hat aber für deren Beantwortung doppelt so viel Zeit zur Verfügung.

Ausbildung

Teilnahme am Grundmodul (Eigenstudium, Präsenztag) + Hospitation bei einem/r BIFO-Moderator*in

Das Grundmodul berechtigt zum Moderieren von Standortgesprächen für ein Schuljahr. Für die weitere Durchführung der Standortgespräche ist der Besuch des Aufbaumoduls notwendig.

Grundmodul: Eigenstudium (3 Stunden), Präsenztag (7 Stunden), Hospitation (1 Stunde)

Durchführung von mind. 5 Standortgesprächen, 

danach: Teilnahme am Aufbaumodul (3 Stunden Präsenz)

Grundmodul: Eigenstudium (3 Stunden), Präsenztag (7 Stunden), Hospitation (1 Stunde)

Durchführung von mind. 5 Standortgesprächen, 

danach: Teilnahme am Aufbaumodul (3 Stunden Präsenz)

Bei einem Gespräch bei einem/r erfahrenen BIFO-Moderator*in.

Freiwillig kann auch mehrmals hospitiert werden. (Bitte anfragen bei service@talente-check.info oder 05572/31717-0)

Nach dem Besuch des Grundmoduls und einer Hospitation bei einem/r BIFO-Moderator*in können ein Schuljahr lang beliebig viele Gespräche geführt werden. Danach muss das Aufbaumodul gemacht werden.

Das Grundmodul berechtigt zum Moderieren von Standortgesprächen für ein Schuljahr. Für die weitere Durchführung der Standortgespräche ist der Besuch des Aufbaumoduls notwendig.

Es kann ausschließlich eine Lehrperson pro Standortgespräch hospitieren. (Zum Schutze des Kindes)

Über den/die Talente-Check-Koordinator*in oder per Mail oder Telefon an service@talente-check.info oder 05572/31717-0

Nachdem eine Teilnahme durch die Schule beim BIFO angemeldet wurde, erhält der/die Teilnehmer*in einen Link für die PH-online Anmeldung zugesandt. Dieser Link wird von der Bildungsdirektion ca. 4-6 Wochen vor der Weiterbildung an die Direktion zugeschickt.  

Ja, bitte ein Mail an die PH Feldkirch, Frau Karin Schuler, senden und die Teilnahme bestätigen.

Alternativ kann auch direkt beim BIFO angefragt werden. 

Absolviertes Grundmodul, Hospitation bei einem/r BIFO-Moderator*in, Durchführung von mind. 5 Gesprächen.

Nein, hospitieren kann man erst nach dem Grundmodul.

Organisatorisches

Grundsätzlich erfolgt die Abrechnung über den TC-Koordinator, den es an allen Mittelschulen und PTSen in Vorarlberg gibt. Folgendes Formular wird dabei verwendet, und an gerd.sauerwein@bifo.at gesendet.

Ca. 25 – 30% der Standortgespräche können von BIFO-Moderator*innen durchgeführt werden.

Standortgespräche vom BIFO

Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens 2 Wochen bevor die ersten Gespräche in der Klasse geführt werden beim BIFO sein. 

Persönlich ins BIFO bringen oder per Post an BIFO, Bahnhofstraße 24, 6850 Dornbirn senden.

Protokollbogen, Schüler-, Eltern-, Lehrerbericht, Ergebnisblatt MDE-Check oder DEM-A-Check,
Ergebnisblatt BBK-Check, Handgeschickproben Draht und Sticken, Interessen-Check.

Schüler*innen

Interesse an der Erörterung deines weiteren Berufs- und Bildungsweges nach der MS oder AHS-Unterstufe und, dass du dich bei der Besprechung der Check-Ergebnisse aktiv mit einbringst. 

Es soll dir mehr Klarheit über deine Talente, Interessen, Neigungen geben und dir mögliche Schul- und Lehrberufswege aufzeigen. 

Zum einen kann es ein Feedback von außen sein, dass dein Ziel nochmal bestätigt. Zum anderen haben Erfahrungen aus vielen Standortgesprächen gezeigt, dass aufgrund der Check-Ergebnisse getroffene Schul- bzw. Berufsentscheidungen nochmals hinterfragt wurden oder ein Plan B erarbeitet wurde.

Die Lehrpersonen deiner Schule, BIFO-Mitarbeiter*innen, die Talente-Check Homepage

Ja, sie können trotzdem gerne dabei sein. Melde dies allerdings der zuständigen Lehrperson mit der Bitte, eine/n Dolmetscher*in (= Brückenbauer*in) bei “okay.zusammen leben” für dein Standortgespräch zu organisieren. 

Eltern

Zum einen kann es ein Feedback von außen sein, dass das Ziel Ihres Kindes nochmal bestätigt. Zum anderen haben Erfahrungen aus vielen Standortgesprächen gezeigt, dass aufgrund der Check-Ergebnisse getroffene Schul- bzw. Berufsentscheidungen nochmals hinterfragt wurden oder ein Plan B erarbeitet wurde.

Der/die Schüler*in mit Eltern(teil) bzw. Erziehungsberechtigte und ein/e Lehrperson oder BIFO-Standortgesprächs-Moderator*in

Nur, wenn eine schriftliche Vollmacht eines Erziehungsberechtigten mitgebracht wird und diese Person das Kind gut kennt. 

Ihr Sohn/Ihre Tochter erhält über die Schule ein Infoblatt mit dem entsprechenden Link zur Anmeldung zum Talente-Check. 

Bitte nehmen Sie mit dem BIFO telefonisch unter 05572/31717-0 Kontakt auf, um Ihr Kind zum Talente-Check nachzumelden.

Die Zugangsdaten zum Terminfinder zur Buchung des Standortgesprächs erhalten Sie von der Schule.

Mit Ihrem Zugangscode zum Terminfinder erhalten Sie auch ein Zeitfenster, innerhalb dem Sie buchen sollten.

Falls Sie diese Frist versäumt haben, melden Sie sich bitte bei unserer Hotline Tel. Nr. 0650 280 95 27 oder 05572 31717-14 

An der Schule Ihres Sohnes/Ihrer Tochter

Die Umsetzung des Talente-Check in der AHS nimmt 5 Unterrichtseinheiten in Anspruch und passiert an einem mit der Schule vereinbarten Termin. Das Standortgespräch selbst dauert ca. 50 Minuten.

Bei der Erarbeitung der Unterlagen (Berichte + Checks) des Talente-Checks, sind die Eltern nicht dabei. Die Unterlagen werden mit der gesamten Klasse erarbeitet. Die Eltern sind dann später – zu einem über den Terminfinder vereinbarten Termin – zum Standortgespräch eingeladen.